Plettenberg/Kreis. Am 07., 08. und 09. September steigt in Plettenberg das 14. Internationales P-Weg-Marathon-Wochenende für Wanderer, Walker, Läufer und Mountainbiker mit starker Beteiligung aus der gesamten Region. Insbesondere am Sonntag, wenn die Fahrradfahrer auf die Strecke gehen, ist dabei mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Veranstalter bitten um Verständnis. Sie hoffen vielmehr darauf, dass möglichst viele Zuschauer an der Strecke stehen und die Aktiven anfeuern – vielleicht ist ja ein Freund oder Bekannter darunter. Ansonsten gilt: die genannten Bereiche bitte meiden oder weiträumig umfahren.

Angesichts der Streckenführung empfiehlt es sich den Zuschauern, die Allendorfer Höhe, wo Radler und Läufer die Straße kreuzen, zu meiden. Möglichkeiten zum Anfeuern bieten sich vielmehr entlang des Rad- und Fußweges im Lennetal, speziell am Seniorenzentrum St. Josef sowie an der Waterkant.

Hundebesitzer werden während der Veranstaltung gebeten, ihre Vierbeiner in Streckennähe an der Leine zu führen, Reiter sollten ihre Tiere bitte am Zügel führen. Am Samstag, wenn Läufer, Wanderer und Walker unterwegs sind, werden die Straßenquerungen im Bereich der Strecke durch Polizei und Feuerwehr gesichert. Hier fließt der Verkehr weiterhin, es kann aber aufgrund kurzzeitiger Sperrungen zu Behinderungen und Rückstaus kommen. Betroffen davon sind zunehmend alle Zufahrtsstraßen Richtung Plettenberg.

Am Freitag werden die Absperrungen für das Kids-Race aufgebaut. Ab 15 Uhr sind der Lindengraben, der Umlauf, die Zimmerstrasse und die Offenbornstrasse umgittert und nicht mehr befahrbar. Es wird empfohlen, bereits vor dieser Uhrzeit schon außerhalb des betroffenen Bereiches zu parken, damit niemand durch die Gitter beim Wegfahren behindert wird.
Am Samstag besteht die Absperrung der Innenstadt weiterhin. Zusätzlich werden die Straßenquerungen im Bereich der Strecke durch Polizei und Feuerwehr gesichert. Hier fließt der Verkehr weiterhin, es kann aber aufgrund kurzzeitiger Sperrungen zu Behinderungen und Rückstaus kommen. Betroffen davon sind alle Zufahrtsstraßen Richtung Plettenberg.

Weiterhin gibt es am Sonntag - zusätzlich zur derzeit baustellenbedingten Vollsperrung der L 697 Affelner Str., die während der Veranstaltung noch nicht wieder aufgehoben sein wird - drei Vollsperrungen:
L 619 (Sundern – Plettenberg) im Bereich des Wanderparkplatzes Schlot von 9.00 Uhr bis etwa 13 Uhr
B 236 (Finnentrop – Plettenberg) zwischen Ortsausgang Plettenberg und Zufahrt zur L 619 von 9.00 Uhr bis etwa 13 Uhr
K 8 (Werdohl – Plettenberg) im Bereich der Ortschaft Selscheid von 9:30 Uhr bis ca. 14.30 Uhr
Ab den genannten Zeiten ist keine Durchfahrt mehr möglich. Die Vollsperrungen werden bereits vor den Durchfahrtszeiten der ersten Sportler aufgebaut, damit Zuschauer nicht frühzeitig bis an die Strecke fahren und anschließend im gesperrten Bereich festsitzen.
Um unnötige Rückfahrten, Umwege und Ärger zu vermeiden, werden alle Interessierte, die aus Richtung Finnentrop zur Veranstaltung wollen, gebeten, über Finnentrop - Heggen und Plettenberg – Landemert nach Plettenberg zu fahren.
Aus Richtung Werdohl zur Veranstaltung sollte nur der Weg über die B236 nach Plettenberg gewählt werden.
Wer aus Richtung A 45 kommt, wird gebeten, die Abfahrt Lüdenscheid-Süd zu nutzen und über Herscheid nach Plettenberg zu fahren.
Start und Ziel der Veranstaltung liegen in der Innenstadt von Plettenberg.
Generell gilt: An den Wettkampftagen kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen, da die Wettkampfstrecke fast alle Zufahrtstraßen
kreuzt.
In den Bereichen Plettenberg Blemke und Hilfringhausen ist es während der Durchgangszeiten der Sportler am Samstag nur eingeschränkt und am Sonntag nur für Rettungskräfte möglich, die Straßen zu nutzen. In Hilfringhausen werden die Anwohner gebeten, wenn sie ihr Fahrzeug während der Durchfahrzeiten der Sportler nutzen müssen, diese rechtzeitig abseits der Strecke (evtl. Zuweg Richtung Teindeln) zu parken. Am Sonntag kann der Fuß- und Radweg an der Lenne zwischen der Grutmecke und Hilfringhausen aufgrund der Veranstaltung erst am Nachmittag wieder genutzt werden.
Innerhalb Plettenbergs sind alle größeren Parkplätze, die genutzt werden können, durch P-Weg- Schilder ausgewiesen. (Mehr unter www.p-weg.de). Die Veranstalter bitten alle von Beeinträchtigungen Betroffenen um Verständnis.

Anlässlich des P-Weg-Marathonwochenendes ist der Fuß-und Fahrradweg (Lenneroute) entlang der Lenne (von Rönkhausen bis Plettenberg-Hilfringhausen) am Samstag, den 08. September in der Zeit von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr und am Sonntag, den 09. September in der Zeit von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr gesperrt.
In diesen Zeiten ist das Begehen und das Befahren des Fuß- und Radweges untersagt.

Den bei derlei Veranstaltungen wohl unvermeidlichen "Scherzbolden", die es für besonders lustig halten, die Teilnehmer durch Wegnehmen oder Umstellen von Schildern in die Irre zu führen, drohen die Veranstalter mit herben Konsequenzen. Dadurch erforderlich werdende kostspielige Suchaktionen sollen den Verursachern in Rechnung gestellt werden. Kommt es durch die Wegnahme oder Umstellen von Schildern zu einem Unfall, macht sich der „Scherzbold“ unter Umständen sogar strafbar. Die zusätzlich an Wegkreuzungen oder Abbiegungen auf den Boden gesprühten Markierungen können den Teilnehmen im Zweifelsfalle weitere Orientierung geben.
Die Veranstalter bitten die Teilnehmer dringend darum, im Wettbewerb auf den "Knopf im Ohr" mit der Lieblingsmusik zu verzichten. Im Eifer des Gefechts - speziell bei den Bikern - sind sonst gefährliche Situationen vorprogrammiert.

P-Weg-Teaser

teaser

Viel Spaß beim Anschauen!

Kontaktinfos

Stadt Plettenberg
Michael Schröder

Grüne Straße 12
58840 Plettenberg

02391/923-198 tel
02391/923-128 fax
p-weg-team@plettenberg.de

Go to top