Liebe Sportlerinnen und Sportler,
liebes P-Weg-Team und Team des feelgood,

nachdem sich nun alle vom P-Weg hoffentlich wieder erholt haben und langsam der Alltag eingekehrt ist, möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns bei allen Sportlern zu bedanken, die aktiv an unseren Untersuchungsreihen teilgenommen haben. Lobenswert sind dabei – nach erster Sichtung der Unterlagen – die vorbildlich geführten Ernährungsprotokolle in der direkten Wettkampfvorbereitungsphase, die sowohl uns als auch dem Sportler sicherlich wichtige Informationen liefern werden.
Bedanken möchten wir uns bei der Firma Josef Fleckner GmbH & Co. KG aus Plettenberg, die als Sponsor der Studie zusätzlich anfallenden Kosten übernimmt.
Ein besonderer Dank gilt Herrn Kay Hömberg und Herrn Sebastian Tengler vom P-Weg-Organisationsteam, die uns in allen Belangen unterstützt und somit die Untersuchungen ermöglicht haben.
Dem Team des feelgood in Plettenberg danken wir für die zwei Tage Asyl, die es uns in ihren Räumlichkeiten gewährt hat und dass es uns mit Getränken geholfen hat, „die Fahne hochzuhalten“.
Allen Sportlern, die beim P-Weg gestürzt sind oder andere Blessuren davongetragen haben, wünschen wir gute Besserung.

Mit sportlichen Grüßen
Sportmedizin Hellersen – Dr. E. Jakob; Martin Steuer; Sarah Ciak
TU Dortmund – Dr. Nora Bönnhoff; Maria Hemker; Christian Schwarzfischer

Das war's für dieses Jahr! Wir hoffen, es hat euch gefallen, auch wenn es gestern etwas schwül und heute etwas nass war. Wir versuchen nächstes Jahr besseres Wetter zu bestellen.

Bitte gebt uns Lob und/oder konstruktive Kritik im Gästebuch!

Erste geplante Verbesserung für 2012: Regenponchos für alle Helfer. Versprochen!

Hoffentlich bis 2012?!

Euer P-Weg-Team

Wichtiger Hinweis!

Da es in den letzten Jahrem immer wieder Teilnehmer gab, die sich unfair in falsche Startblöcke hineingemogelt haben, führen wir in diesem Jahr erstmalig eine elektronische Startblockkontrolle durch. Teilnehmer, die sich beim Überqueren der Startlinie in einem falschen Startblock aufhalten, werden wir nachträglich disqualifizieren. Dieses Verfahren hat sich bereits bei anderen großen Sportveranstaltungen bewährt.

Die durch die Zeitnahme am Start gemessene Nettozeit ist eine rein informative Zeit und hat absolut KEINEN Einfluss auf die Platzierung. Heißt vereinfacht: Wer zuerst im Ziel ist, hat auch gewonnen. Dieses Vorgehen entspricht den Vorgaben zur Nettozeit des "Bundesausschuss Wettkampforganisation" des DLV.

Euer P-Weg-Team

In ein paar Tagen ist es soweit: P-Weg-Marathon 2011.

 

Wie üblich geben wir euch auf diesem Wege noch ein paar Hinweise zur Veranstaltung mit auf den Weg:

 

Straßensperrungen am P-Weg-Wochenende

 

Auch dieses Jahr werden wieder einige Zufahrtstraßen nach Plettenberg nicht oder nur beschränkt befahrbar sein. Damit ihr die Anfahrt entsprechend planen könnt, findet ihr in folgendem PDF eine Übersicht der betroffenen Straßen:

http://www.p-weg.de/2011_Verkehrsmeldungen.pdf

 

Durchgangszeiten auf den langen Strecken

 

Wie im letzten Jahr gibt es auch in diesem Jahr Durchgangszeiten, die auf den langen Strecken eingehalten werden müssen. Wann ihr wo sein müsst, findet ihr in folgendem PDF:

http://www.p-weg.de/2011_Durchgangszeiten.pdf

 

Verpflegungsstellen

 

Die folgende PDF-Liste gibt eine Übersicht, wo unsere fleißigen Helfer mit Verpflegung auf euch an den einzelnen Strecken warten:

http://www.p-weg.de/2011_Verpflegungsstellen.pdf

 

Parkplatzplan für die Plettenberger Innenstadt

 

Wo ihr in der Plettenberger Innenstadt euer Auto abstellen könnt, zeigt der folgende Parkplatzplan:

http://www.p-weg.de/2011_Parken.pdf

 

Öffnungszeiten der Übernachtungs-Turnhalle

 

Abschließend findet ihr in folgendem PDF noch die Öffnungszeiten der Übernachtungs-Turnhalle:

http://www.p-weg.de/2011_Oeffnungszeiten_Turnhalle.pdf

 

Streckenführungen trotz Straßenbauarbeiten

 

Die 42km und 67km Lauf,-Wander und Walkerstrecken führen über den "neuen" Brachtweg zur Sehnsuchtsbirke, die 21 km Lauf,- und Walkerstrecke führen über den "alten" geschotterten Wieckmerther Weg. Am Sonntag nutzen die Biker die geschotterte Ritterhaushausstraße.

 

Streckenteilung

 

Die Streckenteilung zwischen den 42km Strecken und der 67km/85km Strecke findet nicht mehr auf dem Grävinglöh statt, sondern im Wald zwischen Selscheid und Grävinglöh. Daraus ergibt sich, dass die Zuschauer alle SportlerInnen zuletzt gemeinsam in Selscheid am Parkplatz bzw. am Löschteich Grimminghausen sehen können und dann die 42km SportlerInnnen wieder am Grävinglöh und die 67km/85km SportlerInnen in Hüinghausen.

 

Mp3-Player

 

Bei der Veranstaltung ist aus Sicherheitsgründen sowohl bei den Lauf- als auch bei den Bike-Disziplinen die Nutzung von MP3-Playern untersagt.

 

Streckennutzung durch MTB-Fahrer am Samstag

 

Am Samstag ist es MTB-FahrerInnen untersagt während des Laufwettbewerbes die ausgeschilderten Strecken zu befahren. Zuwiderhandlungen können zur Disqualifikation führen.

 

Wir wünschen euch bereits jetzt viel Spaß und Erfolg beim P-Weg-Marathon!

 

Euer P-Weg-Team

Nachfolgend ein kleiner Video-Vorbericht des Stadtmarketings zum P-Weg-Marathon 2011...


Seite 31 von 45

P-Weg-Teaser

teaser

Viel Spaß beim Anschauen!

Kontaktinfos

Stadt Plettenberg
Michael Schröder

Grüne Straße 12
58840 Plettenberg

02391/923-198 tel
02391/923-128 fax
p-weg-team@plettenberg.de

Go to top